Die Schulsozialarbeit

DIE SCHULSOZIALARBEIT

unterstützt und berät Schülerinnen und Schüler

➢ bei Schwierigkeiten mit Freunden oder in der Familie

➢ bei persönlichen Krisen

➢ bei Konflikten mit Lehrer/innen und/oder Mitschüler/innen

➢ bei Schulschwierigkeiten

 

DIE SCHULSOZIALARBEIT

unterstützt Eltern

➢ bei allgemeinen Erziehungs- und Lebensfragen

➢ in ihrer Erziehungskompetenz

➢ bei der Zusammenarbeit mit außerschulischen Einrichtungen und Beratungsstellen

 

DIE SCHULSOZIALARBEIT

unterstützt und berät die gesamte Schulgemeinde

➢ durch Klassenbegleitung sowie Projekttage im Bereich "Soziales Lernen“

➢ durch Unterrichtshospitationen

➢ in Form von Nachmittagsangeboten und AGs

➢ bei der Ausschöpfung des schulinternen Interventionspotenzials

➢ in sozialpädagogischen Fragen

➢ in der Vernetzung und Kooperation von Schule und außerschulischen Institutionen

 

Ziele der Arbeit sind die

• Förderung sozialer Fähigkeiten und Kompetenzen der Schüler/innen

• Stärkung der Klassengemeinschaft

• Förderung der Konfliktfähigkeit und konstruktiver Konfliktlösungen

• Förderung der Persönlichkeitsentwicklung

• Unterstützung zum Verbleib der Schüler/innen in der Regelschule

• Erreichen eines Schulabschlusses durch sozialpädagogisch, unterstützende Maßnahmen

• Reduzieren von Schulabsentismus

• Intervention bei Ausgrenzung einzelner Schüler/innen

• Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz

• Bearbeitung persönlicher und familiärer Konflikte

• Vermittlung zu Fachberatungsstellen und dem Allgemein Sozialen Dienst (ASD)

• Stärkung der pädagogischen Kompetenzen von Lehrkräften hinsichtlich der Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen

 

Das Büro der Schulsozialarbeit ist während der Schulzeiten in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr besetzt. Gern können Sie mit uns – nach telefonischer Rücksprache - einen persönlichen Termin vereinbaren.

Ansprechpartner/innen sind:

Hüseyin Tel und Tatjana Brauch
Büro: Sie erreichen uns im Büro (Raum 160) im 1. Stock, schräg gegenüber dem Sekretariat.