Sophie Marie Opel geb. Scheller

* 13. Februar 1840 in Dornholzhausen; † 30. Oktober 1913 in Rüsselsheim

Biografie
Sophie Opel war neben Bertha Benz eine der wichtigsten Frauen in der Automobilbranche. Ohne sie würde es Opel vielleicht gar nicht geben. Sophie Opel war die Begründerin des ersten Werkes in Deutschland, das Automobile in Serienproduktion hergestellt hat. Von der Belegschaft wurde sie die „Mutter Opel“ genannt.

Sie wurde als Sophie Scheller am 13. Februar 1840 in Dornholzhausen geboren.
Bereits in jungen Jahren machte sie die Bekanntschaft des Schlossergesellen Adam Opel, der 1862 einen Betrieb zur Produktion von Nähmaschinen gegründet hatte. Das Paar heiratete am 17. November 1868.
Kurz nach der Hochzeit kam Sophie durch den Lottogewinn ihres Vaters zu Wohlstand. 10.000 Taler -damals eine utopisch hohe Summe- investierte sie in die Werkstatt ihres Mannes. Der Gewinn war das Startkapital für den Kauf einer Dampfmaschine durch die eine Massenproduktion möglich wurde. Sophie Opel hat hiermit den Grundstein für eine weltberühmte noch heute bestehende Firma gesetzt.
Sophie legte im Werk kräftig Hand an und war an der Leitung des Werkes maßgeblich beteiligt. 1879 ließ ihr Ehemann sie im Handelsregister als Prokuristin eintragen. Außerdem kümmerte sie sich noch um die fünf Söhne der Familie.
Das Unternehmen expandierte und ab dem Jahr 1887 wurde neben den Nähmaschinenherstellung mit der Fahrradproduktion begonnen, aus der später dann die Automobilentwicklung hervorging.

Adam Opel verstarb am 8. September 1895 und Sophie Opel wurde Leiterin des Unternehmens und gemeinsam mit den Söhnen Teilhaberin der Fabrik. Sie befolgte den Rat ihrer Söhne und begann 1898 mit der Serienproduktion von Automobilen. Es gab zu dieser Zeit kein deutsches Unternehmen, das Kraftfahrzeuge in Serienproduktion herstellte. Somit kann man Sophie Opel zu Recht als eine Pionierin des Automobilbaus bezeichnen.
Im Jahr 1911 wurde die Fabrik durch ein Großfeuer zerstört. Sie wurde umgehend wieder aufgebaut. Mit Sophie Opel an der Spitze konnte das Unternehmen im Jahr 1912 sein 50jähriges Jubiläum feiern.
Am 30. Oktober 1913 verstarb Sophie Opel in Rüsselsheim.
Sophie Opel hat die Entwicklung des Autos stark beeinflusst. Sie war die treibende Kraft der Firma Opel. Sie hat nicht nur die finanzielle Basis für das spätere Weltunternehmen mitgebracht. Sie war eine herausragende Unternehmerin mit Mut zur Innovation, großem Unternehmensgeist und ausgeprägtem Geschäftssinn und hat die Firma in allen Lagen zusammengehalten.